SkyTrip.de

Die Astronomie-Seiten von Mario Weigand

[ Mond-Archiv ]

Albategnius

Krater-Portrait
Selenogr. Koordinaten[ 11,2S ; 4,1E ]
Durchmesser136 km
Höhe-
Karte im Rükl-Mondatlas44 Ptolemaeus
Optimale BeobachtungszeitErstes Viertel
6 Tage n. Vollmond

Südlich der Mondmitte weist die Mondoberfläche eine Reihe von großen Ringgebirgen auf. Hierzu zählt auch Albategnius mit einem Durchmesser von 136 km, benannt nach einem arabischen Astronom des 9. Jahrhunderts. Er ermittelte die Länge des tropischen Jahres zu 365 Tage, 5 Stunden, 46 Minuten und 24 Sekunden.

Der Kraterwall von Albategnius ist von dem jüngerem Krater Klein (44 km, 1.460 m hoher Kraterwall) im südwestlichen Teil durchbrochen. Knapp westlich der Kratermitte ist ein Zentralberg zu sehen. Unweit davon weist die Kraterebene einige hellere Flecken auf.

Nordöstlich von Albategnius liegt der Krater Halley (44 km Durchmesser, 2510 m hoher Kraterwall), weiter östlich trifft man auf Hind (29 km/ 2.980 m). Albategnius L gehört zu den gestreiften Kratern.

Albategnius (10.04.2011)
Ort: Offenbach am Main
Optik • Kamera: Celestron C14 XLT / DMK 41 AU02
Dateigröße: 113 kB bzw. 243 kB
Kommentar: Südlich der Mondmitte weist die Mondoberfläche eine Reihe von großen Ringgebirgen auf. Hierzu zählt auch Albategnius mit einem Durchmesser von 136 km, benannt nach einem arabischen Astronom des 9. Jahrhunderts...

Ptolemaeus, Arzachel und... (17.09.2003)   Rükl 44/55
Ort: Offenbach am Main
Optik • Kamera: Intes MK-67 / Philips ToUcam Pro
Dateigröße: 317 kB
Kommentar: Mosaik der Kratergruppe Ptolemaeus, Alphonsus, Arzachel und Albategnius. Vier große Krater in der Nähe der Mondmitte.
Im Krater Alphonsus befindet sich die Landestelle der Mondsonde Ranger 9, die Rangersonden sind (beabsichtigt) auf der Mondoberfläche eingeschlagen um hoch aufgelöste Bilder in den letzten Sekunden zu übermitteln. Mehr Informationen zu Ranger 9 gibt es auf dieser NASA-Seite. (externer Link, Englisch)

Interessante und weiterführende Links

Literatur-Tipps