SkyTrip.de

Die Astronomie-Seiten von Mario Weigand

[ Mond-Archiv ]

Rima Bradley

Krater-Portrait
Selenogr. Koordinaten[ 24,5N ; 0,6W ]
Länge133 km
Tiefe-
Karte im Rükl-Mondatlas22 Conon
Optimale BeobachtungszeitErstes Viertel
6 Tage n. Vollmond

Führt einen ein Mondspaziergang am Okular in die südöstliche Ecke des mit beobachterischen Highlights gespickten Mare Imbrium, bleibt man in der Regel eine Weile bei Montes Apenninus, denn es geizt nicht mit Detailreichtum. Dabei lohnt es sich auch nach links und rechts zu schauen. Dabei findet man zum Beispiel vor den westlichen Hängen von Mons Bradley die gleichnamige, 133 km lange Rille. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um das Resultat tektonischen Stresses, wie man es häufig an den Rändern der Mondmeere findet.

Von Rima Hadley bis Conon
Von Rima Hadley bis Conon (01.03.2012)   Rükl 22
Ort: Offenbach am Main
Optik: Celestron C14 XLT
Kamera: DMK 41 AU02
Kommentar: Rima Hadley ist eine gewundene 80 Kilometer lange Rille am Fuße des mächtigsten Mondgebirges Montes Apenninus. Sie war Ziel der Apollo 15 Expedition im Jahr 1971. Der Krater direkt an Rima Hadley ist der 12 km große Hadley C. Die etwa 3,5 km breite Rille beginnt südlich bei...

Mons Huygens & Mons Bradley
[IF] Mons Huygens & Mons Bradley (02.02.2012)   Rükl 22
Ort: Offenbach am Main
Optik: Celestron C14 XLT
Kamera: DMK 41 AU02
Kommentar: Mons Bradley und Mons Huygens sind Gebirgsmassive am Ostrand von Mare Imbrium und sind Teile des mächtigsten Mondgebirges: Montes Apenninus. Nur 25 km östlich liegt der 22 km große Krater Conon. Die gleichnamige Rima Bradley verläuft etwa 70 km nördlich von Mons Bradley.

Mons Huygens & Mons Bradley
Mons Huygens & Mons Bradley (02.02.2012)   Rükl 22
Ort: Offenbach am Main
Optik: Celestron C14 XLT
Kamera: DMK 41 AU02
Kommentar: Mons Bradley und Mons Huygens sind Gebirgsmassive am Ostrand von Mare Imbrium und sind Teile des mächtigsten Mondgebirges: Montes Apenninus. Nur 25 km östlich liegt der 22 km große Krater Conon. Die gleichnamige Rima Bradley verläuft etwa 70 km nördlich von Mons Bradley.

Interessante und weiterführende Links