SkyTrip.de

Die Astronomie-Seiten von Mario Weigand

[ Digital | Analog | Archiv | Webtipps | Literatur ]

NGC 6960/74/79/92/95
Cirrusnebel

Objekt-Portrait
ObjekttypSupernovaüberrest
Koordinaten [RA | Dec][ 20h 45,6m | +30° 42' ]
Durchmesser-
SternbildCygnus
Helligkeit7 mag
Entfernung1.500 Lj
IdentifikationenCaldwell 33/34

Im Jahr 1784 entdeckte William Herschel im Sternbild Schwan einige Nebelstrukturen, die denselben Ursprung haben. Der Cirrusnebel ist der Überrest einer Supernova, eines Sterns, der vor ca. 18.000 Jahren sein Ende fand. Das Objekt ist rund 1.500 Lichtjahre von uns entfernt.

Fotos aus meiner Galerie
Miniaturansicht
Der Cirrusnebel (10. & 19.10.2012)  [ + OIII]
Ort: Riedelbach (Taunus)
Optik • Kamera: Pentax 105/670 SDP / SBIG STL-11000M
Dateigröße: 303 / 2997 / 6489 kB
Kommentar: Im Jahr 1784 entdeckte William Herschel im Sternbild Schwan einige Nebelstrukturen, die denselben Ursprung haben. Der Cirrusnebel ist der Überrest einer Supernova, eines Sterns, der vor ca. 18.000 Jahren sein Ende fand. Das Objekt ist rund 1.500 Lichtjahre von uns entfernt.

Miniaturansicht
Cirrusnebel-Ost - NGC 6992 (10.10.2012)  [ + OIII]
Ort: Riedelbach (Taunus)
Optik • Kamera: Pentax 105/670 SDP / SBIG STL-11000M
Dateigröße: 551 / 1817 / 4806 kB
Kommentar: Im Jahr 1784 entdeckte William Herschel im Sternbild Schwan einige Nebelstrukturen, die denselben Ursprung haben. Der Cirrusnebel ist der Überrest einer Supernova, eines Sterns, der vor ca. 18.000 Jahren sein Ende fand. Das Objekt ist rund 1.500 Lichtjahre von uns entfernt.

Interessante und weiterführende Links