SkyTrip.de

Die Astronomie-Seiten von Mario Weigand

Gesammelte Tipps: Weitwinkel-Astrofotografie mit DSLR

Dieser Artikel ist eine lockere Sammlung verschiedener Tipps zur Weitwinkel-Astrofotografie mit DSLR. Sie soll mit der Zeit mit Text- und Bildmaterial erweitert werden. DSLR mit Weitwinkelobjektiv

Themen
Fotografie ohne Nachführung
Auch ohne Nachführung lassen sich schöne Astrofotos erstellen. Dabei können zwei Strategien verfolgt werden:
Nachgeführte Motive mit Vordergrund
Soll der Vordergrund möglichst scharf, d.h. ohne Bewegungsunschärfe dargestellt werden, gibt es zwei Strategien. Die Methode der Wahl richtet sich nach den anvisierten Belichtungszeiten.
Mondlicht: Blauer Himmel mit Sternen
Mondhelle Nacht mit Sternbild Orion
Meistens wünscht man sich kein störendes Mondlicht bei der Astrofotografie. Doch es kann auch ein Gewinn für das Motiv sein, sodass es manchmal Sinn macht, ausgerechnet bei Mondlicht raus zu gehen:
Stilmittel für Sternbild-Portraits
Stilmittel für besondere Portraits von Sternbildern:
Der große Feind: Taubeschlag
Foto-Objektive sind in der Regel sehr anfällig für Taubeschlag. Eine Foto-Session kann so ein schnelles unfreiwilliges Ende nehmen. Dagegen helfen zwei Maßnahmen, die im Idealfall kombiniert werden können:

Aberrationen und Vignettierung
Die meisten Objektive leiden in den Bildecken an Abbildungsfehlern wie Koma, Astigmatismus und Chromatischer Aberration. Obendrein ist die Ausleuchtung zu den Bildecken hin schlechter, was als Vignettierung bezeichnet wird. Am stärksten sind diese Abbildungsfehler bei maximal geöffneter Blende.

[21.02.2018]