Kopernikus
Kommentar: Der 93 km große und bis zu 3.760 Meter tiefe Krater Kopernikus ist wohl der spektakulärste Krater auf dem Mond. Die Zentralberge erreichen Höhen bis zu 1.200 m und der Ringwall ragt rund 900 Meter über die Umgebung hinaus. Eine imposante Strahlenstruktur von bis zu 700 km Radius und viel Auswurfmaterial zeugen von dem vor geologisch relativ kurzer Zeit (810 Mio. Jahre) erfolgten Impakt. Der Radius eines Strahlensystems ist proportional zum Durchmesser des Ursprungskraters.

Bei der Apollo 17-Mission wurde Auswurfmaterial von Kopernikus zur Erde gebracht. Dank dieser Proben konnte das Alter des Kraters sehr genau bestimmt werden. Die Geschichte des Mondes wird in verschiedene Zeitalter bzw. Perioden unterteilt. Das letzte und noch heute aktuelle Zeitalter ist die Copernicanische Periode und begann demnach vor 810 Millionen Jahren.