M88, M91 & NGC 4571 Die Galaxien M88, M91 & NGC 4571
Kommentar: Einen Großteil der von Charles Messier entdeckten Galaxien – ganze 15 – gehören zum Virgo-Galaxienhaufen. Dazu zählen Messier 88 (NGC 4501) und Messier 91 (NGC 4548), eine Spiral- und eine Balkenspirealgalaxie.
M88 gehörte zu den 14 ersten durch Lord Rosse Mitte des 19. Jhds. als "Spiralnebel" erkannten Objekte Die Galaxie besitzt mehrere symmetrisch angeordnete Spiralarme.
M91 ist deutlich lichtschwächer als M88 und damit auch ein herausforderndes Objekt für die visuelle Beobachtung. Die Balkenstruktur, die die beiden Spiralarme verbindet ist das markanteste Merkmal.

Die Aufnahme entstand im Taunus mit der SBIG STL-11000 CCD-Kamera am TEC Apo 160/1280 ED. Die Gesamtbelichtungszeit betrug 4,25 Stunden.
Morphologie-Typ von Messier 88: SA(rs)b HII Seyfert 2
Morphologie-Typ von Messier 91: SBb(rs)

Links zu Messier 88

Links zu Messier 91