Messier 64 The Black Eye Messier 64, The Black Eye Galaxy
Kommentar: Ein Highlight des Frühlinshimmels ist die Spiralgalaxie Messier 64 im Sternbild Coma Berenices, deren auffälligstes Merkmal sehr dichte Staubwolken nahe des Kerns sind. Selbst mit einem kleinen Teleskop ist ein dunkler Fleck erkennbar, der M64 den Spitznamen Black Eye Galaxy eingebracht hat. Als möglichen Ursprung sieht man die Verschmelzung mit einer kleineren, aber sehr staubreichen Galaxie vor rund einer Milliarde Jahre.

Die Aufnahme entstand im Taunus mit der SBIG STL-11000 CCD-Kamera am TEC Apo 160/1280 ED. Die Gesamtbelichtungszeit betrug 4,25 Stunden.
Morphologie-Typ von Messier 64: (R)SA(rs)ab HII Seyfert 2

Links zu Messier 64