IC 1311 & LBN 251 IC 1311 & LBN 251 im Schwan
Kommentar: Einer der selten beachteten offenen Sternhaufen im Sternbild Schwan ist IC 1311 in der Sadr-Region. Dabei ist er mit einer Trumpler-Klassifikation II 3 r n ein reicher Sternhaufen mit vielen Mitgliedern und – abgesehen von dem n für die Umgebungsnebel – entspricht diese Einordnung der für Messier 6. Er ist mit einer scheinbaren Helligkeit von 13,1 mag und 5' Durchmesser jedoch deutlich lichtschwächer und kleiner als sein Pendant aus dem Messier-Katalog. Mit 4,8 kpc Entfernung ist er auch rund zehnmal so weit entfernt. Die ausgedehnten HII-Regionen um IC 1311 machen den Sternhaufen aber zu einem sehr reizvollen Fotomotiv.

Die hier sichtbaren Nebelgebiete gehören zum sogenannten γ Cygni-Komplex, dieser umgibt den hellen Stern Sadr im Sternbild Schwan. Dabei kommt einem zunächst der Schmetterlingsnebel IC 1318 in den Sinn, der auffälligste Nebelteil dieser Region. Darüber hinaus gibt es zum Beispiel aber auch noch LBN 251, der eine vergleichbare Helligkeit und Ausdehnung besitzt. Er ist hier unten links im Bild zu sehen. LBN 251 befindet sich rund 2° nordwestlich von Sadr und erscheint uns mit bis zu 35' Durchmesser am Himmel etwas größer als der Mond. Aufgrund seiner Form wird er auch als Delphin-Nebel bezeichnet.
Trumpler-Klassifikation von Messier 6: II 3 r n

Links zu IC 1311

Links zu LBN 251 (IC 1318A)