Barnard 169 The Black Fish
Kommentar: In der Umgebung von Zeta Cephei, ein mit bloßem Auge sichtbarer 3,3 mag Stern vom Typ K0 und der hellste Stern im Bild, findet man eine Reihe diffuser Nebel. Die Gegend ist erfüllt vom schwachen roten Leuchten von Sh2-134 in rund 3.000 Lichtjahren Entfernung. Stellenweise werden der leuchtende Wasserstoff und Sterne durch die Dunkelwolken Barnard 169-171 verdeckt. Die staubigen Wolken sind ringförmig in der rechten Bildhälfte angeordnet und werden auch als Black Fish bezeichnet. Im linken oberen Bereich ist zudem die Dunkelwolke B173-174 zu sehen, die kleiner, aber auffälliger ist.

Die Daten, für diese Aufnahme entstanden in einer Nacht mit sehr guter Transparenz auf 1100 m in den französischen Alpen. Die Belichtungszeiten betrugen 6 Stunden für Luminanz und 1,5 Stunde je Farbe, also 10,5 Stunden insgesamt.