Der Südhimmel
Kommentar: Im August 2012 bin ich zum ersten mal in den Genuss des Südhimmels gekommen. Aus Gewichtsgründen konnte ich leider nicht einmal meine Reisemontierung mitnehmen. Dennoch lassen sich bereits mit einfachen Methoden schöne Eindrücke festhalten.
So zum Beispiel diese Fisheye-Aufnahme des gesamten Himmels. Das Zentrum der Milchstraße stand fast im Zenit und beeindruckte mit hellen Sternwolken. Über den ganzen Verlauf sind unzählige Staubstrukturen zu finden. Und auch die SMC war über dem Südhorizont leicht zu erkennen, die LMC hingegen ist zu dieser Jahreszeit ein Objekt der zweiten Nachthälfte.

Die hellen Lichter unten rechts sind Buschfeuer, was in Australien häufig zu sehen ist.